jump to navigation

Abbitte 31. Dezember 2007

Posted by Stefan D. Christoph in Fundstücke.
trackback

Ich hab mir heute den Film „Abbitte“ nach dem gleichnamigen Roman von Ian McEwan angesehen. Meiner Meinung nach sehr empfehlenswert; mich hat er sehr berührt.

Die Handlung geht um die 13-jährige Briony, die in Robbie – einen Klassenkamerad ihrer großen Schwester – verliebt ist. Als sie die beiden inflagranti erwischt und durch einen dummen Zufall auch noch einen Brief mit dem falschen Inhalt von Robbie in die Hände bekommt ist die Verschwörung perfekt: Sie verdächtigt ihn, ein Triebtäter zu sein und am gleichen Abend wird er noch festgenommen, weil sie ihn beschuldigt eine Freundin des Hauses – Lola – vergewaltigt zu haben.

Robbie kommt daraufhin ins Gefängnis und daraus erst wieder dadurch frei, dass er sich als Freiwilliger für den Zweiten Weltkrieg meldet.

Am Schluss wird alles aufgedeckt, doch Robbie und Brionys große Schwester können nie alles klären: Robbie wird in Dünkirchen von den Deutschen getötet, Cecile kommt in London bei einem Bombeneinschlag ums Leben…

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: