jump to navigation

Neues Sexualstrafrecht kippt 19. Mai 2008

Posted by Stefan D. Christoph in Der Gärvorgang.
trackback

Letztes Jahr hatte die Bundesregierung in einer Attacke von blindem Aktionismus eine Verschärfung des Sexualstrafrechtes als Gesetztesentwurf eingebracht. Danach wären einige völlig normale Dinge mindestens in die rechtliche Grauzone geraten, wenn nicht mehr. Ob der 18jährige im Kino noch mit seiner ein Jahr jüngeren Freundin hätte fummeln dürfen; oder ob sie ihm Fotos von sich hätte schicken dürfen? Fragwürdig.

Nun also hat die Bundesregierung eingesehen, dass so ein Gesetz eher weniger praktikabel ist: (via Telepolis)

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: