jump to navigation

T-Wurst 20. Oktober 2008

Posted by Stefan D. Christoph in Der Gärvorgang.
trackback

Ich hoffe die magentafarbene Firma aus Bonn hat sich die T-Wurst noch nicht als Marke eingetragen. Ich inzwischen sehe schwarz-T.

Nachdem ich meine Einzugsermächtigung bereits vor 2 Monaten schriftlich widerrufen habe, haben die Ex-Postler heute schon wieder die Telefonrechnung aus meiner alten Wohnung abgebucht. Den betrag habe ich von meiner Bank inzwischen wieder zurückbuchenlassen; immerhin sehe ich nicht ein, dass ich gradestehen muss, wenn in deren Firmenpost meine Widerrufserklärung und die neuen Kontodaten meines Ex-Mitbewohners und Nachmieters verlorengehen.

 

Auf meine Mail reagiert haben sie ja auch erst, nachdem ich ihnen mitgeteilt hatte, dass das Abbuchen ohne gültige Einzugsermächtigung illegal ist, und ich meinen Rechtsanwalt damit beauftrage wenn das nicht ein Ende hat.

Ich weiß schon, warum ich in meinen neuen Wohnung keinen T-Lefonanschluss bei denen mehr habe.

 

PS: Jetzt hab ichs geschafft, diesen Beitrag zu bloggen, ohne den Firmennamen auch nur einmal zu erwähnen 😉

Advertisements

Kommentare»

1. Patrick H - 20. Oktober 2008

> Ich hoffe die magentafarbene Firma aus Bonn hat sich die T-Wurst noch nicht als Marke eingetragen.

Ob als Marke, weiß ich nicht, aber ansonsten empfehle ich mal ein:

whois t-wurst.de

2. Stefan D. Christoph - 21. Oktober 2008

Ich sehe die Markteinführung schon kommen: Das neue Einwegtelefon; nach dem Telefonieren einfach aufs Brot schmieren 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: