jump to navigation

Obamas Hassprediger 19. Januar 2009

Posted by Stefan D. Christoph in Fundstücke, Politisches.
Tags: , , , , , , , , ,
trackback

Um in den Vereinigten Staaten zu regieren, braucht man die Evangelikalen hinter sich – das ist Fakt. Sie repräsentieren eine riesige Bevölkerungsgruppe in den USA (die größte Religionsgemeinschaft, noch vor den Katholiken und den moderaten Protestanten).

Barack Obama, der morgen in sein Amt eingeführt werden soll, hat sich für seine inauguration dazu Rick Warren als Hofprediger engagiert. Zwar kein evangelikaler im lexikalischen Sinne, steht er mit seiner Saddleback Church aber den Baptisten nahe.

So vertritt er auch die für die radikalen Evangelikalen der USA bekannten Werte wie Homophobie und ähnliches (Vergleich von Homo-Ehe mit Inzest). Interessant aber auch eine Rede von ihm, in der er offengründig zwar Hitler als the evil verteufelt, seine Jünger aber dazu aufruft, sich die Hitlerjugend und die SA als Vorbild zu nehmen:

Advertisements

Kommentare»

1. Francis - 24. Januar 2009

Naja, was die Evangelikalen und andere betrifft gibt es da ja auch sehr viele unterschiedliche Gruppen und Richtungen. Diese haben zwar manchmal Gemeinsamkeiten, aber auch deutliche Unterschiede.
Laut mancher Meinung sind die „Evangelikalen“ und ähnliche maximal 20% der Bevölkerungder USA, andere sprechen davon, dass fast 50% der US-Amerikaner sich als „born-again Christians“ bezeichnen würden.
Ein extremistisches, politisch-autoritäres Christentum wird aber nach allen bisherigen Umfragen und Analysen von einer großen Mehrheit der US-Bürger abgelehnt.

2. Stefan D. Christoph - 27. Januar 2009

Nunja, Protestanten machen auf jeden Fall mitunter gut die Hälfte der US-Bevölkerung aus. Und die darunter größten Gruppen sind einige evangelikale, gefolgt von den Mormonen.
Es ist also auf jeden Fall nicht zu verleugnen, dass man die USA kaum ohne die Evangelikalen regieren kann. Wie jeder Präsident das ausgestaltet ist dessen Sache.

Grade unter Betrachtung der Tatsache, dass aber die Mehrheit nicht einmal solche religiös-fundamentalistischen Werte unterstützt finde ich die Tatsache noch viel erschreckender, dass Obama sich gerade Rick Warren als Prediger für seine Inauguration hat ausgesucht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: