jump to navigation

Bilder einer glücklichen Kindheit – oder – Warum 50 Jahre Garnisonsstadt kein Grund zum Feiern sind 20. Juli 2009

Posted by damulladadulla in Der Gärvorgang, Politisches.
trackback

Samstag den 18. 07 2009. Es regnete schon den ganzen Tag und ein Ende schien nicht in Sicht. Dennoch ließen tausende Chamer Bürger nicht davon abhalten, das Garnisonsfest, zum 50-Jährigen Bestehen der Garnison, zu besuchen. Etliche Vereine unterstützten den Festzug in die Kaserne, wo dann das von Stadt und Garnison veranstaltete Fest mit jeder Menge Bier, Bratwürsten und Attraktionen, von statten ging. Es war für jeden etwas dabei. Ob es nun das Bayrische Grundnahrungsmittel für unsere betuchten CSU-Politiker war, Modelle aus dem zweiten Weltkrieg um Opa in Erinnerungen schwelgen zu lassen, oder das deutsche Erfolgsgewehr G-36 in den Händen halten zu dürfen, für die Kleinen um sich schon im Vorraus für ihren Traumberuf zu entscheiden. Um das „Noch-Individuum“ schneller überzeugen zu können waren auch Fahrten im Panzer möglich.

Das nenn Ich Vorraussetzungen für eine glückliche Kindheit. Und für eine Glückliche Rainbow-city Cham.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: