jump to navigation

Gleiches Recht für alle? 29. Juli 2009

Posted by Stefan D. Christoph in Fundstücke, Politisches, Satire.
Tags: , , , , ,
trackback

Morgen findet am Münchner Rathausplatz wieder einmal ein öffentliches Gelöbnis der Rekruten der Bundeswehr statt.

Das Bayerische Versammlungsgesetz ist ja nun einstweilig außer Kraft getreten. Aber wäre so ein Gelöbnis nicht unter das Uniform- und Militanzverbot gefallen?

Ich würde bei einer Versammlung von einigen hundert Uniformierten, die mir Gewehren hantieren nämlich durchaus von Gewaltbereitschaft ausgehen…

Advertisements

Kommentare»

1. J.E. - 29. Januar 2010

Es handelt sich hier ja auch nicht um Zivilisten… Soldaten sind schon vom Hintergrund her in Uniform, besonders bei einem Geloebnis.
Soldaten bei der Vereidigung sind im Dienst… Das waere so als ob man die Polizisten die bei einer Demonstration aufpassen, dass nichts passiert drankriegen wollte, weil sie ja eine Uniform tragen…
Zudem bezweifle ich doch mal ganz stark, dass sich in den Waffen irgendeine Munition befindet… Dafuer hat die Bundeswehr doch zu sehr den Finger auf der Munition…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: