jump to navigation

Gleiches Recht für alle? 29. Juli 2009

Posted by Stefan D. Christoph in Fundstücke, Politisches, Satire.
Tags: , , , , ,
1 comment so far

Morgen findet am Münchner Rathausplatz wieder einmal ein öffentliches Gelöbnis der Rekruten der Bundeswehr statt.

Das Bayerische Versammlungsgesetz ist ja nun einstweilig außer Kraft getreten. Aber wäre so ein Gelöbnis nicht unter das Uniform- und Militanzverbot gefallen?

Ich würde bei einer Versammlung von einigen hundert Uniformierten, die mir Gewehren hantieren nämlich durchaus von Gewaltbereitschaft ausgehen…

Abkackprämie 7. Mai 2009

Posted by Stefan D. Christoph in Fundstücke, Satire.
Tags: , , , , ,
2 comments

Wieder interessante Neuigkeiten wurden mir heute ans Ohr getragen laut „Medien“berichten kämpft das fränkische Städtchen Rehau mit einem neuen Mittel gegen die Hinterlassenschaften des besten Freundes des Menschen: Eine „Petzprämie“ soll diejenigen belohnen, die rücksichtslose Hundebesitzer melden, welche dir Tretminen ihrer Vierbeiner nicht beseitigen. Mal davon abgesehen, dass die lückenlose Beweisführung hier wohl öfter mal scheitern wird, und wenn das Thema nicht so weltbewegend wäre, würde ich mich fragen: Warum nennt man das Ganze eigentlich nicht analog zur Bundesdeutschen Begriffsbildung „Abkackprämie“? In dem Sinne!

DDR 2.0 19. Februar 2009

Posted by Stefan D. Christoph in Politisches, Satire.
Tags: , , , ,
add a comment

Stasi 2.0 kennt inzwischen ja jeder.

Diese scheint aber nur partieller Teil eines großangelegten Projektes der größten Koalition aller Zeiten zu sein: Die Errichtung der DDR 2.0

Die Verdächtigung sämtlicher Bürger, einhergehend mit deren lückenloser Überwachung und der gewollten Einführung eines Feindstrafrechtes unter dem Vorwand des Terrorismus war Schritt eins. Das Projekt Stasi 2.0 befand sich damit in der alpha-Phase der Entwicklung.

Bereits letztes Frühjahr riet Gesundheitsministerin Ulla Schmidt dazu, das Gesundheitssystem der DDR ideologiefrei zu betrachten. Polikliniken und Versorgungszentren wie in der DDR, der Vorschlag der Bundesministerin sorgte auch dieser Tage wieder für Aufregung.

Und in den letzten Tagen nahmen selbst gestandene CDU-Politiker oder geschleckte Neuminister ganz offen und unverfänglich das Wort Enteignung in den Mund.

An was außer der Neuauflage der DDR soll einen das sonst erinnern. Noch sind wir in der beta-Phase. Ungefähr 80 Millionen Beta-Tester sind an der Entwicklung beteiligt.

Silber 18. Februar 2009

Posted by Stefan D. Christoph in Der Gärvorgang, Satire.
Tags: , , , , ,
add a comment

Schade, leider nicht unerwartet viele Zugriffe auf den Blog seit gestern. Dabei wurde mir von mehreren Menschen zum WM-Silber im Biathlon gratuliert.. 😉

Rechtsstaat auf Raten, Pt. II 5. Februar 2009

Posted by Stefan D. Christoph in Politisches, Satire.
Tags: , , , ,
2 comments

Vorweggenommen mal: Nicht dass die Bundesrepublik irgendwie Schuld daran hätte dass irgendwelche Leute nach Guantanamo gekommen wären…

Jedenfalls streiten sich CSU und FDP jetzt darum, ob Bayern solche Guantanamoflüchtlinge aufnehmen soll. Während die FDP dafür plädiert erwehren sich die Christsozialisten der Aufnahme solche Leute (für Joachim Hermann sind das
wohl noch immer potentielle Gefährder).

Jetzt hat Seehofer dem innerkoalitionären Streit jedoch ein Ende gesetzt: Die Entscheidung wurde vertagt, bis dem Freistaat eine offizielle Anfrage der Vereinigten Staaten vorliege, Flüchtlinge aufzunehmen.

Wahrlich, wahrlich. Mit solch einem Durchsetzungsvermögen können Sie Bayern bis in alle Ewigkeit durchregieren: Die prekären Entscheidungen werden einfach bis zum St. Nimmerleinstag verschoben. Planen Sie schon das Rettungspaket III, das in Kraft treten soll, sobald die Finanzkrise abgefedert ist?

Service für die Einheimischen 26. November 2008

Posted by Stefan D. Christoph in Der Gärvorgang, Satire.
add a comment

Mehr als das erste Mal ist mir gestern wieder die Einrichtung „City Tour“ in Regensburg aufgefallen – eine Stadtrundfahrt.

Das ist anscheinend ein Service, bei dem Touristen in langen Niederflurbussen mit großen Glasfenstern in der Stadt rund gefahren (daher wohl der Name [sic!]) werden, damit die Einheimischen sie betrachten können.

Schamerö 2. September 2008

Posted by Stefan D. Christoph in Fundstücke, Satire.
Tags: , , ,
2 comments

Unser gutes altes Chamerau [ʃaːmɐʁø] (man preise es und seinen Proberaum) hat es mit seinem Altbürgermeister Frieder Herold zu zweifelhaftem Ruhm gebracht.

Christian Ulmen a.k.a. Knut Hanson Hansen hat ihn im Sommer letzten Jahres besucht, und die Videos davon gibt es jetzt online, samt Berichterstattung in der AZ e.a.:

http://www.antenne.de/antenne/news/nachrichten/ulmen_chamerau.php

Witze mit Barth.. 1. September 2008

Posted by Stefan D. Christoph in Fundstücke, Satire.
Tags: , , ,
add a comment

Mit folgendem Absatz leitet Henryk M. Broder (der ansonsten eigentlich kein Journalist nach meinem Geschmack ist, zumindest was seine Islamophobie angeht) sehr treffend einen Artikel über Mario Barth im Spiegel ein:

Sowohl die Haager Landkriegsordnung von 1899 als auch die Genfer Konvention von 1949 verbieten es, Gefangene zu quälen und zu demütigen. Zivilisten sollen geschont, unnötige Opfer vermieden werden. Freilich enthalten weder Landkriegsordnung noch Genfer Konvention Bestimmungen darüber, wie mit Menschen verfahren werden soll, die sich freiwillig gefangen nehmen lassen, um gequält und gedemütigt zu werden. Diesem Umstand verdankt der deutsche „Comedian“ Mario Barth seine erstaunliche Karriere.

Leider unterscheidet Broder nicht zwischen den heute üblichen Comedians und guten Kabarettisten der alten Schule, wie Volker Pispers oder Bruno Jonas.

 

Technorati-Tags: ,,,

Besoffen wählen: Republikaner wählen 23. August 2008

Posted by Stefan D. Christoph in Politisches, Satire.
Tags: , , , ,
2 comments

Unglücklich gewählt haben meiner Meinung nach die bayerischen Republikaner ihren Wahlkampfclaim. Eigentlich weigere ich mich ja, solche Sachen hier zu verlinken, aber es soll dem Informationsbedürfnis dienen: Link

Unglücklich gewählt wie gesagt ist jedoch der Claim „Blau wählen“. Die Werbeagentur würde ich das nächste mal nicht mehr beschäftigen.

Andererseits ist es jedoch auch passend. In meinem Bekanntenkreis kenne ich zumindest keinen halbwegs vernünftigen Menschen, der nüchtern Republikaner wählen würde 😉

 

Bayerische Verhältnisse… 19. August 2008

Posted by Stefan D. Christoph in Politisches, Satire.
Tags: , , , ,
add a comment

Anscheinend herrschen in China versammlungsrechtlich gesehen nun bayerische Verhältnisse 😉